partners

we are five partners in this erasmus+ project

An der Max-Eyth-Schule Berufsbildende Schulen Schiffdorf unterrichten etwa 65 Lehrkräfte etwa
740 Schüler im Alter zwischen 16 und 25 Jahren. Aufgrund regionaler Besonderheiten wird die
Schule von einem überproportionalen Anteil schwacher oder beeinträchtigter Schüler und etwa 120
Schülern mit Fluchthintergrund besucht. Seit 10 Jahren hat sich die Schule intensiver mit der
rückläufigen Biodiversität beschäftigt und deshalb auch fortgesetzt den Titel "Umweltschule
Europas" erhalten. So sind sowohl unterrichtlich wiederkehrende Themen zur nachhaltigen
Entwicklung als auch schulformübergreifende Projekte durchgeführt worden. Daraus sind ein großer
Kräutergarten, Feuchtbiotope, naturnahe Hecken, Versuchsflächen für Getreide und Feldfrüchte,
Ackerrandblühstreifen, ein im Wettbewerb preisgekröntes großes Insektenhotel und die Anlage einer
Streuobstwiese mit ca. 100 Obstbäumen alter Sorten entstanden. Die Ergänzung um weitere
unterrichtlich nutzbare Biotope oder Anpflanzungen ist erwünscht. Der Praxisunterricht in den
Fachbereichen Gartenbau und Agrarwirtschaft ermöglicht langfristig die Erweiterung und Pflege der
Außenanlagen. Klassen der Hauswirtschaft verwerten die Ernteerträge. In den Bereichen Holz- und
Metalltechnik werden z.B. Bänke, Zäune und wetterfeste Informationstafeln erstellt. Eine Beteiligung
aller Bildungsniveaus einschließlich der Sprachlernklassen am Projekt ist möglich. Die bisherige und
zukünftige Wirkung der Anlagen geht über den Schulbetrieb hinaus, da der Bereich auch jederzeit
Spaziergängern und anderen Schulen offen steht. Im Projekt sollen die eigenen Erfahrungen mit den
Projektpartnern geteilt und Anregungen für die Erweiterung und Optimierung der Anlagen geholt
werden. So ist die deutsche Schule sehr am Aufbau eines Bienenstockes und an der Verwertung
alter Getreide- und Obstsorten - ggfs. auch unter ökonomischen Aspekten - interessiert. Mit einer
noch arbeitsbereiten historischen Holländerwindmühle neben der Schule und einem Steinbackofen
auf dem Außengelände könnte der historische Prozess des Brotbackens wiederbelebt werden.
Personen mit Schlüsselfunktionen: Meinhard Buchwitz, Schulleiter; Projektantragstellung, -
schulinterne und internationale Koordination des Projektes; ggfs. vertreten durch Axel Martin,
erweiterte Schulleitung, Mitglied des Projektteams. Frau Dr. Hellberg-Bahr, Agrarwirtschaft,
Fachkenntnisse: Bedeutung und Erhalt der Biodiversität, Naturschutz, Pflanzenproduktion. Herr
Mathias Philipp, Garten- und Landschaftsbauer; Fachkenntnisse: Anlage und Pflege von
Außenbereichen, Gehölzschnitt, Ackerbau. Frau Andrea Passchier, Lehrkraft für Sozialpädagogik,
Fachkenntnisse: Entwicklung didaktisch/ methodischer Konzepte zur Lernortnutzung von Kindern
und Jugendlichen. Aus dem Bereich Gesundheit/ Ernährung/ Hauswirtschaft werden etwa 10
Lehrkräfte mittel- oder unmittelbar am Projekt beteiligt sein. Bei Ausfall eines Teammitgliedes
können die Aufgaben jederzeit durch andere Teammitglieder übernommen werden.

Our Business College is located in Lambach, a small village in the vicinity of Wels in Upper Austria. 170 students are taught in eight classes by 24 teachers. 

The school offers three branches to specialise in:

  • Media, Network and Information Technology where the main focus is on ICT 
  • International Business and Communication where the emphasize is on three foreign languages (English, French, Italian), on international business and intercultural learning
  • Horse Management & Economics which represents a combination of agricultural education, equine studies and business topics

Practical work is of high importance, so the students are encouraged to take part in projects to make use of the skills they gained in theoretical education. 

 

 

IIS STEFANI BENTEGODI is one of the most important  Technical and Vocational school for Agriculture in Veneto Region (north-eas of Italy), with approximately 1770 students. 

The headquarters are in Isola della Scala (Verona), while there are four other institutes in the province of Verona. 

Our school is a Technical Secondary  School for Agriculture based in Buttapietra, not far from Verona. 

After the first two common years our students can choose one of the following courses: “Production and transformation”, “Environmental management”, “Viticulture and Enology”. Currently in Buttapietra we have around 500 students, from 14 to 19 years of age. At the end of their courses they will be able to go to university, to be employed in firms of the agrarian and agroindustry fields, or to be self-employed as Surveyors or Advisors. 

This year a new course of Further Education has been activated. It is a two-year course on Sustainable Agriculture, where students specialize in Organic Farming Practices and Marketing after the conclusion of secondary school. 

 

On our school farm there are around 50 ha, where we cultivate cereal crops and fruits; there is also a vineyard. We also have a beekeeping activity and some greenhouses for the cultivation of strawberries and flowers. 

A small part of the farm is conventionally cultivated, whereas a growing part of it is being converted into Organic. In three years it will be totally organic. 

 

We can carry out good practices at school and on our school farm, which are strictly connected, as students and teachers work together in both of them. We also have good connections with the territory of our region, which is one of the most advanced in the fields of Agriculture and Food, and work in cooperation with important Associations of entrepreneurs. 

 

 

Our school has elementary and secondary levels, 200 teachers, 67 members of the staff, and 1238 students (from age 10 to 18). 
The school it´s situated at Funchal, the principal city from Madeira Island, Portugal, it was created at 1978, just after the portuguese revolution in 1974, when the democratic regime made very important advances in education.  
Nowadays, the school has a diverse educational offer, including the Regular Education from 5th to 12th year, the Vocational Education and Courses of Education and Training, in order to prepare young people in our society to the work market and the future increasingly competitive, not neglecting the appreciation and respect for diversity. 
The School offers a structured teaching unit for students with Autism Spectrum Disorder and includes students with other special educational needs in their classes. 
Almost all of the students, those who follow the regular curriculum, are full time with their classes. Those who are notable to follow the regular curriculum and have a specific curriculum designed according to their needs are part-time and in some subjects in the class to which they belong to. 
Even though the school has developed measures to fight school failure and early school leaving, which have shown some positive effects, our school intends to increasingly act on prevention, thus avoiding the significant number of retentions. 
 
Since 2016 the school has been involved in several Erasmus + projects and the positive impact of these projects is already evident in our school. Most of these projects are in the area of Special Education and the educational service to SEN students has improved in terms of effectiveness and efficiency. But our school has other concerns and with the participation in this project we intend to: improve students results, reduce early school drop-out,  modernise teaching methodologies,  increase the number of outdoor learning  activities and get to know  other resources and methodologies to be applied in the teaching/learning process. 
Today, we know that students need different methodologies to learn better and we would like to improve learning and teaching quality in our school.  
 
 

An der Dimitrie Cantemir High School unterrichten 63 Lehrkräfte etwa 1000 Schüler u.a. in modernen
Sprachen, Mathematik, Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Humanwissenschaften,
Technologie und Informatik. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den MINT- Fächern. Einige
Bildungswege werden bilingual unterrichtet. Die Schüler kommen sowohl aus armen als auch aus
reichen Familien. Einige Schüler sind Waisen. Etwa fünf Prozent der Schüler sind chronisch krank
oder behindert. Seit 2007 hat die Schule den Status ECO-Schule und widmet sich verstärkt
Umweltthemen. Die Schulentwicklung setzt konsequent einen Schwerpunkt im Thema
Internationalisierung und seit etwa acht Jahren entwickelt die Schule mit Initiativen und Aktionen eine
europäische Dimension. Der Auf- und Ausbau internationaler Kontakte zur Angleichung des
Bildungssystems an europäische Konzepte ist ein wesentlicher Beweggrund für die Beteiligung an
weiteren internationalen Projekten. Das Thema "outdoor learning" ist besonders interessant, da die
Schule selbst schon über umfassende Unterrichts- und Projekterfahrungen auf diesem Gebiet
verfügt, die gern weitergegeben werden möchten aber auch ergänzt werden sollen.
Schlüsselpersonen im Projekt: Diana Prodan, Lehrerin für Biologie und Geografie, Trainerin für ITAnwendungen.
Mitarbeit in verschiedenen Einrichtungen und Gremien zum Thema Biodiversität,
Mykologie und Naturschutz, Koordinatorin für diverse EU-Projekte, darunter drei zum Thema
Umwelt. Elena Toboseriu, Lehrerin für Geografie, Fachbereichsleitung, verantwortlich für
Schülerarbeitsgemeinschaften und Praxiseinsätze; Koordination und Ergebnissicherung der
schuinternen Projektaktivitäten. Ionela Panainte, Lehrerin für Biologie, vorher Arbeit als
Wissenschaftlerin. Koordination von Schülerarbeitsgruppen und Prüfungsvorbereitungen.
Verantwortlich für die Projektumsetzung und -evaluation; Kontaktperson zu Universitäten und
anderen lokalen Netzwerkpartnern. Irina Ecsner, Lehrerin für Chemie. Organisation von
klassenübergreifenden Aktivitäten wie Ecoprojekten, EU-Projekten, Arbeit im Schulgarten;
Durchführung von wissenschaftlichen Versuchen zum Thema Nachhaltigkeit. Die erfolgreiche
Wahrnehmung einzelner Aufgaben im Projekt ist nicht an einzelne Teammitglieder gebunden. Die
Vertretung oder komplette Übernahme von Aufgaben ist jederzeit durch andere Teammitglieder
möglich.

Kontakt

Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/